Now showing 1 - 10 of 16
  • Publication
    Open Access
    Internationale Kinder- und Jugendhilfe
    (Universitätsverlag Hildesheim, 2023) ; ;
    Brahimi, Elisa 
    ;
    Internationale Erfahrungen sind aus dem Aufwachsen heute nicht mehr wegzudenken und prägen die Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien. Grenzüberschreitende Mobilität und internationale Lernerfahrungen werden zudem zunehmend mit erfolgreichen Bildungsbiografien in Verbindung gebracht. Wie ist es jedoch um die Internationalität und Internationalisierung in der Kin-der- und Jugendhilfe bestellt? Das vorliegende Datenhandbuch präsentiert die Ergebnisse einer bundesweiten Online-Befragung, deren Ziel es war, die Sichtweisen und Einstellungen von Fachkräften aus unterschiedlichen Feldern der Kinder- und Jugendhilfe zu Themen der Internationalisierung abzubilden. Im Fokus der Befragung stand es unter Anderem zu ermitteln, welche organisationalen Rahmenbedingungen der Internatio-nalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe zugrunde liegen, was internationale Fachlichkeit und Inter-nationalität für die Fachkräfte in ihren jeweiligen Arbeitsfeldern bedeuten und welche Potenziale, Bedarfe, Barrieren und Hemmnisse derzeit erkennbar sind, die es zukünftig zu bearbeiten gilt. Die deutschlandweite Online-Befragung wurde im Rahmen der Fachkräfteinitiative.International (FKI) durchgeführt. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) koordiniert die Fachkräfteinitiative und hat die Projektleitung inne. Das Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Stiftung Universität Hildesheim (ISOP) begleitet das Projekt wissen-schaftlich und ist für die Umsetzung, Durchführung und Auswertung dieser Studie verantwortlich.
      37  125
  • Publication
    Open Access
    Datenhandbuch „Incoming-Freiwillige und ihre sozialen Beziehungen“
    (Universitätsverlag Hildesheim, 2023) ; ;
    Rück, Florian 
    ;
    Ebser, Saskia 
    ;
    Janssen, Inka 
    ;
    Serajdin, Parisa 
    Obwohl Incoming-Freiwilligendienste kein neues Phänomen sind, steckt die Forschung noch in den Kinderschuhen. In der vorliegenden Studie wurde sich deshalb intensiv mit Incoming-Freiwilligen auseinandergesetzt und es werden die Ergebnisse einer quantitativen Online-Befragung von 479 ehemaligen und aktuellen Incoming-Freiwilligen aus Ländern des Globalen Südens präsentiert. In der Befragung stehen die Sichtweisen der Incoming-Freiwilligen im Mittelpunkt, um daraus Erkenntnisse zur Weiterentwicklung von Incoming-Freiwilligendienst zu generieren. Die jungen Erwachsenen aus dem Globalen Süden absolvier(t)en ihren Freiwilligendienst zwischen 6-12 Monate in sozialen Einrichtungen in Deutschland. Der Fokus der Erhebung liegt auf den sozialen Beziehungen der Incoming-Freiwilligen und somit auf der Frage nach sozialer Vernetzung und Unterstützung. Ebenfalls werden Daten zur Arbeit, Wohnsituation, Freizeitgestaltung u.ä. abgebildet. Mit dem Datenhandbuch werden erstmals quantitative Ergebnisse präsentiert, die quer zu verschiedenen Trägern und Programmen erhoben wurden. Die Studie fand in Kooperation mit dem AKLHÜ und dem Projekt FSJ INGLOS statt und wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert. Das Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Stiftung Universität Hildesheim führte in einem Forscher:innenteam aus wissenschaftlichen und studentischen Mitarbeiter:innen das Projekt durch.
      67  85
  • Publication
    Metadata only
    Food practices and nutrition of children and adolescents in residential care
    (2021)
    Markert, Jenny 
    ;
    Herke, Max 
    ;
    ;
    Gosse, Katharina 
    ;
    Roick, Julia 
    ;
    Herz-Jakoby, Alia 
    ;
    Täubig, Vicky 
    ;
    ;
    Richter, Matthias 
    Food practices of children and adolescents have thus far been researched mainly regarding families and schools. However, there are children and adolescents who live outside of their families of origin in various forms of residential accommodation together with other young people and staff. It can be assumed that food practices and eating habits are central and challenging topics in everyday life in these institutions. Therefore, this paper aimed to provide an overview of the empirical research on food practices in residential care for children and adolescents. We identified 11 studies presented in 19 publications. These studies examined data from 479 children and adolescents, as well as 187 staff members, from 48 residential care units in 8 countries. Due to the interdisciplinary research field, the included studies showed great heterogeneity in the examination of food. In summary, the main foci have been the meaning of food practices in residential care, food practices and forced migration, biopolicy, and nutrition and health. A major topic is the social dimension of food, especially the symbolic meaning in terms of providing care and "making a family". Nutritional or health aspects have been mainly analyzed in terms of eating disorders or providing enough food. Future research on food practices in residential care homes should also pay attention to quantitative designs that include a broader understanding of food, including its social and emotional facets.
      5
  • Publication
    Open Access
    Incoming- Freiwillige in Deutschland: Mehrwert für Einsatzstellen?!
    (Universitätsverlag Hildesheim, 2021) ; ;
    Die im vorliegenden Forschungsbericht fokussierten Incoming-Freiwilligendienste ermöglichen es jungen Menschen aus Ländern des globalen Südens einen Freiwilligendienst in Deutschland zu absolvieren. Welchen Mehrwehrt bringt die Aufnahme von Incoming-Freiwilligen für die Einsatzstellen mit sich? Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass hierbei transkulturelle Bildungsgelegenheiten entstehen. Was aber verbirgt sich dahinter? Welchen Gewinn haben Einrichtungen, Mitarbeiter*innen, Adressat*innen aber auch Menschen im sozialen Umfeld, wenn Incoming-Freiwillige aus Ländern des globalen Südens einen Freiwilligendienst in Deutschland absolvieren? Diesen Fragen wurde im Rahmen eines Lehr-Forschungs-Projektes des Instituts für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim nachgegangen.
      31  102
  • Publication
    Metadata only
      5
  • Publication
    Metadata only
    Alltagspraktiken Jugendlicher in der stationären Erziehungshilfe am Beispiel von Essenssituationen - ein partizipatives Forschungsprojekt
    (Verlag Barbara Budrich, 2020) ;
    Gosse, Katharina 
    ;
    Stossun, Anna
    ;
    Flihs, Luisa
    ;
    Zimmermann, Rainer
    ;
    Emmerich, Michaela
    ;
    Walkenhorst, Philipp
      5
  • Publication
    Metadata only
    How organisations structure transnational youth mobility
    (Vieweg, 2019)
    Altissimo, Alice 
    ;
    ;
    Herz, Andreas 
    ;
    Weber, Susanne
    ;
    Truschkat, Inga
    ;
    Schröder, Christian
    ;
    Peters, Luisa
    ;
    Herz, Andreas
      3
  • Publication
    Metadata only
    Die soziale Selektivität der transnationalen Jugendmobilität
    (2019)
    Altissimo, Alice 
    ;
    ;
    Herz, Andreas 
      8
  • Publication
    Metadata only
      4